Zusammenfassung der allgemeinen Graphikformate

Copyright 1996-1998, Durch Mark Fleming
[ Englisch ||Français / Franzosen ||Deutsch / Deutscher ]
Images of the World Banner
Über
KontaktInformationen
Gutschriften
BildAnsammlungen
Pressekommuniqué
DownloadSoftware
Onlineeinrichtung

Anweisungen:
  QuickTime Pro
  Betrachtung
  Tips
    MacOS
    Windows
Referenz:
  Datei- Austausch / PC- Austausch (Englisch)
  DateinameKompatibilität
  DOS-Suffixe erklärt
  MacDateiArten U. -Schöpfer
  GraphikFormate

Software-Hilfsmittel:
MacOS
  Ändern Sie Art und Schöpfer

  KontextMenüManager:
    Sperren Sie, / Entsperren Sie
    Ändern Sie Art und Schöpfer
    QT Graphiken Noch

  Eps-VorbetrachtungKonverter
  PICT / BMP
  QT Float(tm)
  Xtnd-Übersetzer

Windows 95/98/nt
  QT Float(tm)


Register online
Genehmigende Software und Bilder
Garantie Verzicht

  Graphische Übersetzung ist keine triviale Aufgabe. Unterschiedliche Formate haben unterschiedliche Attribute (BitMap-Tiefe, Farbe) Bit Maps, Farbetabellen, vektorgraphiken, PostScript-Beschreibung, die Nachricht orientiert, usw....). Das folgenden Kapitel enthält Informationen über einige graphische Formate. Es ist keine komplette Spezifikation des graphischen Formats, sondern dient nur als Hilfsmittel den korrekten Konvertierungsprozeß für Ihre Bedürfnisse zu wählen. Wählen Sie das falsche Format erhalten Sie veringerte Bildqualität die eine Weiterbearbeitung verhindern könnte.

In der MacIntosh PICT Datei befinded sich ein Objekt orientiertes orginal Bildformat für alle MacIntosh Anwendungen. Eine BitMap ist eine mögliche Nachricht in einer PICT-Datei (andere Nachrichten umfassen: Text, BitMaps, Zeilen, Kreise, Regionen, Füllemuster, etc..). Alle Programme die auf dem Mackintosh Graphiken verwenden können PICT-Dateien benutzen, jedoch nicht jedes Programm kann Nachrichten in den PICT-Dateien bearbeiten - einige Programme verwandeln diese in BitMaps.

Auf IBM pc BMP das Bitmap ist ein Standardformat das von Microsoft Window 3,1 und Windows 95, NT benutzt wird.

Das Problem dabei ist, daß viele MS-DOS und Windowprogramme nicht das PICT-Format verwenden, was höchstwahrscheinlich die Benutzung des BMP-Format auf Macintosh verhindert. Appel's Quick-Time in Windows installiert, ermöglicht es Quick-Time Anwendung bitmap PICT Ordner (Akte) zu lesen. Mit QuickTime können 3.0 mehrere Bildformate gelesen werden. Um diesen Konflikt zu überwinden ist es erforderlich auf ein kompatibles Format umzuwandeln. Hier sind einige Konversion Beispiele:

  • PICT zu BMP - löst Nachricht orientierte Informationen und Text.
  • Window MetaFile zu PICT - ergibt eine Objekt orientierte Übersetzung
  • Niedrige - Vorbetrachtung, eignet sich gut für den Druck jedoch nicht der Bildschirmanzeige. Dieses benötigt Postskript Rip für guten Qualitätsdruck.
  • BitMap zu BitMap (verschiedene allgemeine schwarz-weiß Bit-Übersichtsformate: Bmp, Pcx, MacPaint U. B-Tiff).
  • WWW benutzt GIF und ist auf 256 Farben begrenzt.
  • Farbe BitMap zu schwarzweiß BitMap - verwirrt- ( irridiert) oder Schwellwertkonvertierung von Farbe zu Schwarzes und Weiß.
  • TIFF zu BMP oder TIFF zu PICT
    - Probleme: Lößung?, B oder Farbe?, Anzahl von Farben z.B.4, 16, 256, 16 Tausenden, 16 Million.
  • JPEG - gute Kompression jedocht nicht geeignet zur Bearbeitung. Gut für skandierte Abbildungen, verwendet auf dem WWW.
Dateiübersetzung zwischen Mackintoshcomputer und kompatiblen Computern IBMpc, die allgemeinen Probleme sind: Dateinameunterschiede, Graphikformate und fehlende Schriftart.
 
File:graphics.html, letztes updated:28 Dez 1999